Sicily

Impressionen aus Corleone

Corleone - Schaltzentrale der Mafia und Vorbild für "Der Pate". Früher vielleicht! Heute sind diese schlechten alten Zeiten glücklicherweise lange vorbei. Aber Sie wissen ja: ist der Ruf erst runiniert... Kein Wunder also, daß sich immer noch einige Sizilien-Urlauber Corleone mit einem leicht flauen Gefühl in der Magengrube nähern. Und am Ende fast enttäuscht sind, daß sie der Mafia nur noch in Form von Souvenirs begegnen. Und die eigentlich interessanten Ecken Corleones verpasst haben. Genau die zeigen die folgenden Trip Tip Fotos:

Corleone ist eine Kleinstadt - eingebettet in Felder und Wiesen, die bis zum Horizont reichen - mehr...
Fotografin: Britta Bohn Facebook / Google+
Freie Nutzung bei Namensnennung erlaubt.
Die Piazza Garibaldi ist das religiöse (Chiesa Madre geradeaus) und politische Zentrum (Rathaus rechts) von Corleone - mehr...
Fotografin: Britta Bohn Facebook / Google+
Freie Nutzung bei Namensnennung erlaubt.
Die Piazza Nascè ist ein Symbol des langwährenden Feudalismus auf Sizilien. Hier heuerten Gutsverwalter Tagelöhner an - mehr...
Fotografin: Britta Bohn Facebook / Google+
Freie Nutzung bei Namensnennung erlaubt.
In Corleone sind heute von der Mafia nur noch Filmplakate übrig geblieben - mehr...
Fotografin: Britta Bohn Facebook / Google+
Freie Nutzung bei Namensnennung erlaubt.
Auch ein Kräuterschnaps aus Corleone wirbt mit dem Paten - mehr...
Fotografin: Britta Bohn Facebook / Google+
Freie Nutzung bei Namensnennung erlaubt.
Unter seinem Chef Dr. Michele Navarra wurde das alte Krankenhaus von Corleone zu einer Brutstätte der Mafia. Heute ist es ein Mahnmal - mehr...
Fotografin: Britta Bohn Facebook / Google+
Freie Nutzung bei Namensnennung erlaubt.
Die Bottega della Legalità von Corleone ist ein Laden, der ausschließlich Ware aus mafiafreien Quellen anbietet - mehr...
Fotografin: Britta Bohn Facebook / Google+
Freie Nutzung bei Namensnennung erlaubt.
Am Rande der Altstadt bietet Corleone einen erstaunlich großen Park voller mediterraner Überraschungen - mehr...
Fotografin: Britta Bohn Facebook / Google+
Freie Nutzung bei Namensnennung erlaubt.
Einige Straßen der Altstadt sind nicht nur steil, sondern auch grün - mehr...
Fotografin: Britta Bohn Facebook / Google+
Freie Nutzung bei Namensnennung erlaubt.
Drei Generationen in einer Altstadt-Gasse von Corleone - mehr...
Fotografin: Britta Bohn Facebook / Google+
Freie Nutzung bei Namensnennung erlaubt.
Obwohl nur Kleinstadt, nennt man Corleone auch die Stadt der 100 Kirchen. Dieses ist die zweitgrößte von ihnen - San Domenico - mehr...
Fotografin: Britta Bohn Facebook / Google+
Freie Nutzung bei Namensnennung erlaubt.
Das Landesinnere von Sizilien ist felsig. Hier reichen die Felsen direkt an die Altstadt von Corleone heran - mehr...
Fotografin: Britta Bohn Facebook / Google+
Freie Nutzung bei Namensnennung erlaubt.
Dieses Kreuz finden Sizilien-Urlauber auf einem Felsen oberhalb von Corleone. Im Hintergrund vom Scirocco zerzauste Wolken - mehr...
Fotografin: Britta Bohn Facebook / Google+
Freie Nutzung bei Namensnennung erlaubt.
Verlassenes Landgut am grünen Rand von Corleone. Es könnte glatt als Drehort eines nächsten Paten-Films dienen - mehr...
Fotografin: Britta Bohn Facebook / Google+
Freie Nutzung bei Namensnennung erlaubt.
Die vor den Toren von Corleone liegende Geisterstadt 'Borgo Schirò' ist ein Überbleibsel aus der Mussolini-Zeit - mehr...
Fotografin: Britta Bohn Facebook / Google+
Freie Nutzung bei Namensnennung erlaubt.
Diesen Esel - und auch andere Tiere - treffen Sie vor der Wallfahrtskirche Madonna di Tagliavia. Sie wird betreut von Nonnen und Mönchen, die sich auf Franz von Assisi beziehen - mehr...
Fotografin: Britta Bohn Facebook / Google+
Freie Nutzung bei Namensnennung erlaubt.
Der Wasserfall ist ein sehr lebendiges Beispiel dafür, Corleone nicht auf die Mafia zu reduzieren - mehr...
Fotografin: Britta Bohn Facebook / Google+
Freie Nutzung bei Namensnennung erlaubt.
Ein zweiter Wasserfall liegt vor den Toren Corleones im Naturschutzgebiet Ficuzza - mehr...
Fotografin: Britta Bohn Facebook / Google+
Freie Nutzung bei Namensnennung erlaubt.
Der Rocca Busambra wird zumeist vom Wald von Ficuzza aus fotografiert. Hier ist es genau anders herum - mehr...
Fotografin: Britta Bohn Facebook / Google+
Freie Nutzung bei Namensnennung erlaubt.
Nach der Ernte sind die Felder um Corleone herum braun - mehr...
Fotografin: Britta Bohn Facebook / Google+
Freie Nutzung bei Namensnennung erlaubt.
Im Winter dagegen, sind die Felder grün - mehr...
Fotografin: Britta Bohn Facebook / Google+
Freie Nutzung bei Namensnennung erlaubt.
Dieser Weinberg wurde von der Mafia konfisziert und wird heute von Libera Terra bewirtschaftet - mehr...
Fotografin: Britta Bohn Facebook / Google+
Freie Nutzung bei Namensnennung erlaubt.
Auch diese Aufnahme von weidenden Schafen stammt aus dem sizilianischen Winter - mehr...
Fotografin: Britta Bohn Facebook / Google+
Freie Nutzung bei Namensnennung erlaubt.

Fragen Sie uns!

Sizilien-Suche  •  Einfach und werbefrei:

© 2012-2015 Trip Tipp Sicily

Letzte Änderung: 15. April 2017