Das Sizilien-Wetter - Werbung und Wirklichkeit

Vergessen Sie die Wettervorhersage für Sizilien.
Sie liegt fast immer daneben.
Und selbst wenn sie einmal getroffen haben sollte,
so gilt ihr Wetter doch nur "im Durchschnitt".

Entscheidend für Sie ist aber das Mikroklima an Ihrem Urlaubsort.

Und das kann sich direkt an der Küste schon im Verlauf von 10 Metern (!) ändern. Aber auf eines können Sie sich beim Sizilien-Wetter verlassen: Fast nirgendwo sonst in Europa scheint die Sonne so häufig wie auf Sizilien.

Inhalt

Fragen Sie uns!

Ferienwohnungen

Ferienwohnung

Sie suchen in Sizilien eine Ferienwohnung und sehen den Wald vor lauter Bäumen nicht? Stimmt - das Angebot ist recht unübersichtlich!

Daher finden Sie hier eine kleine aber feine Auswahl. Jede Ferienwohnung in unserer Liste zeichnet sich durch ein "gewisses Extra" aus.

Literaturtipps

Literatur

Heutzutage können sich glücklicherweise nicht nur privilegiert Nordeuropäer wie einst Goethe eine Reise nach Sizilien erlauben. Dementsprechend gibt es eine Vielzahl von Literatur: Reiseführern aber auch einige Reiseberichte, Romane und natürlich Sachbücher - vor allen Dingen zum Thema "Mafia". Wir stellen hier einige besonders interessante Titel vor.

Das Sommer-Wetter streikt in Sizilien nie

Sommer-Wetter in Sizilien

Erinnern Sie sich noch an das "Sommer"-Wetter 2012?
Ja, das in Nordeuropa!
Wir hatten Regen, Regen und... ja genau: Regen.

Von drastischer Erderwärmung war jedenfalls nichts zu spüren. So etwas passiert Ihnen mit dem Sizilien-Wetter nie. Versprochen!

Ein ganzer Wirtschaftszweig würde ansonsten im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser fallen: Die Gewinnung von Meersalz.

Sie ist auf wochenlangen ununterbrochenen Sonnenschein angewiesen. Unter ihm verdunstet nämlich das in riesige flache Becken umgeleitete Meerwasser. Übrig bleiben all die im Meerwasser gelösten Minerale. Regen wäre unter diesen Umständen wirklich geschäftsschädigend.

Frühlingsboten im Winter

Sizilien-Urlaub im Winter

Das Bild zur rechten hat die Winter-Sonne im Januar 2012 gezaubert. Nein, die Datumsaufzeichnung der Kamera war nicht dummerweise verstellt.

Im Winter ist Sizilien tatsächlich grün. Das gilt vor allen Dingen für die 1000 km lange Küste Siziliens. 1000 km Frühling also - mitten im Winter. Was will man mehr?

Aber wir wollen ehrlich sein: Würde der Regen der Sonne nicht hin und wieder den Hof machen, gäbe es kein Grün. Und keine Wasserfälle.

Dieses Schauspiel kann man in Sizilien nur im Winter beobachten. Nur dann gibt es genug Regen, um Bäche und Flüsse zu füllen. Liegen diese zwischen Felsen, kann es auch einmal rapide nach unten gehen. Besonders bekannt sind die Wasserfälle im Parco Fluviale dell'Alcantara.

Aber auch im Hinterland Palermo's findet man sie. Das gilt besonders für einen Wasserfall namens "Schlund des Drachens" (Gola del Drago) vor den Toren Corleones und den Wasserfall direkt am Stadtrand von Corleone.

Aprilwetter im März

In Sizilien gibt es April-Wetter im März

Der April macht was er will.
Jedenfalls im deutschsprachigen Raum.
Auf Sizilien gilt das eher für das März-Wetter.

Eigentlich ist das auch nicht weiter verwunderlich. Schließlich ist der Winter gerade vorbei und der Sommer noch ein paar Monate entfernt.

Für uns in Sizilien hat sich das Winter-Wetter aber schon wie ein Frühling angefühlt. Also müsste doch eigentlich im März der Sommer anfangen. Spätesten! Oder?

Tut er aber nicht. Tatsächlich geht es einfach mit dem Frühlingswetter weiter. Und glücklicherweise (!) regnet es auch immer mal wieder. Sizilien wäre sonst schließlich eine Wüste.

Mikroklima ganz groß

Auf Terrassen direkt am Meer kann es morgens frisch sein

Golf von Palermo.
Es ist Mai.
Strahlend blauer Himmel.
Was für ein Wetter!

An unserem ersten Urlaubstag sitzen wir auf der Terrasse direkt am Meer und frühstücken - im dicken Pullover!

Seltsam - haben wir den Wetterbericht falsch verstanden? Der hatte doch etwas von 25° C schon am Vormittag angekündigt. Na macht ja nichts. Hauptsache Sonne und blauer Himmel.

Nach dem Frühstück steht natürlich eine erste Erkundung der Umgebung auf dem Plan. Wir gehen also hoch zur Landstraße und behalten vorsichtshalber unseren Pullover an. Tja - wieder falsch. Jetzt stehen wir schon nach ein paar Metern in unserem eigenen Saft. Also doch 25° C bei strahlend blauem Himmel.

Schuld an dem ganzen Wetter-Durcheinander ist der häufig unterschätzte Einfluss des Mikroklimas. Für unsere Frühstücks-Terrasse direkt am Meer geht das so: Schon kurz nach Tagesanbruch wärmt die sizilianische Sonne den Boden schnell auf - das Meer aber nicht! Wie bei einem Heizkörper steigt jetzt also die schöne warme Luft vom Boden aus auf.

Und was folgt der so entschwundenen Warmluft? Genau - die Luft, die gerade noch auf der kalten Wasseroberfläche lag. Küstenbewohner kennen diesen Effekt sehr gut. Sie nennen ihn "auflandigen Wind". Im Hochsommer sorgt dieser Effekt natürlich für eine perfekte Abkühlung. Kein Wunder also, daß die Sizilianer ihre Sommerhäuser so dicht wie möglich am Meer bauen.

Mesoklima - Das Sizilien-Wetter vor Ort

Der Flughafen Catania im Januar

Flughafen Catania.
Es ist Januar.
Strahlend blauer Himmel.
Was für ein Wetter!

So wie wir es uns für unseren Winterurlaub auf Sizilien erhofft hatten. Aber ziemlich "schattig" ist es doch auch. Mit kalten Fingern ziehen wir unsere Koffer Richtung Bushaltestelle.

Nach 2 Stunden Fahrt, Ankunft am Busbahnhof Palermo. Der strahlend blaue Himmel ist geblieben, nur haben wir jetzt 15° C. So hatten wir uns das vorgestellt! In der Sonne vor einer Bar sitzend, grübeln wir über das Warum. Wahrscheinlich ist das nur ein seltsamer Einzelfall. Und zwischenzeitlich hatte die Sonne ja auch 2 Stunden Zeit, Palermo aufzuwärmen.

Wir sind aber neugierig geworden und schauen uns im Internet die langjährigen mittleren Temperaturen an. Und siehe da: in Catania ist die mittlere Tiefst-Temperatur im Januar 5° C, in Palermo dagegen 10° C. Die mittlere Höchst-Temperatur ist aber in beiden Fällen mit 15° C identisch. Die beiden Gründe dafür sieht man sehr schön mit Hilfe einer Landkarte:

  • Catania ist kalten Ostwinden schutzlos ausgeliefert, während Palermo von schützenden Bergen umgeben ist.
  • Catania liegt dem 3300m hohen, schneebedeckten Ätna zu Füßen. Und was passiert mit der vom Schnee gekühlten Luft? Richtig, sie fließt nach unten.

Diese feinen lokalen Wetter-Unterschiede (genannt "Mesoklima") spielen im sizilianischen Sommer keine Rolle. Im Winter-Urlaub allerdings machen schon wenige Grad einen großen Unterschied.

Was in den Koffer muss

Der Koffer für den Sizilien-Urlaub

Wie also sind wir für einen Sizilien-Urlaub richtig ausgerüstet? Die kleinen Geschichten oben haben uns gezeigt, daß das Sizilien-Wetter sich schon auf kleinstem Raum deutlich ändern kann. Nur im Hochsommer dominiert die Sonne das Sizilien-Wetter total. Ansonsten muss man mit allem rechnen - sogar dem Badewetter zu Weihnachten.

Um sich den Kopf nicht unnötig zu zerbrechen, packen Sie einfach immer beides in den Koffer - Badeklamotten und dicke Pullover.

Das Extragewicht ist heutzutage fast vernachlässigbar: Badezeug wiegt von Natur aus nichts und dicke Pullover sind im Outdoor-Hightech-Zeitalter nur noch Fliegengewichte. Im wahrsten Sinne des Wortes.

Bleiben Sie in Kontakt

Fragen Sie uns!

Literaturtipps

Literatur

Heutzutage können sich glücklicherweise nicht nur privilegiert Nordeuropäer wie einst Goethe eine Reise nach Sizilien erlauben. Dementsprechend gibt es eine Vielzahl von Literatur: Reiseführern aber auch einige Reiseberichte, Romane und natürlich Sachbücher - vor allen Dingen zum Thema "Mafia". Wir stellen hier einige besonders interessante Titel vor.

Die ideale Ferienwohnung

Immobilie kaufen

Fragen Sie uns!

Literaturtipps

Literatur

Heutzutage können sich glücklicherweise nicht nur privilegiert Nordeuropäer wie einst Goethe eine Reise nach Sizilien erlauben. Dementsprechend gibt es eine Vielzahl von Literatur: Reiseführern aber auch einige Reiseberichte, Romane und natürlich Sachbücher - vor allen Dingen zum Thema "Mafia". Wir stellen hier einige besonders interessante Titel vor.