Sizilien

Scala dei Turchi: blaues Meer mit weissem Felsen

Video "Scala dei Turchi - Agrigento" starten

Nein - hier geht es nicht um einen Urlaub in der Türkei, sondern auf Sizilien. Allerdings standen einst die Türken nicht nur vor Wien, sondern auch vor Agrigento und anderen sizilianischen Städten.

In der Nähe von Agrigento ragt nun ein Felsen ins Meer wie man ihn nur selten auf der Welt sieht: Seine schneeweißen Stufen reichen direkt vom Strand hinauf an das gut 50 m höher gelegene Land. Dem Volksmund zufolge war diese "Treppe der Türken" das Einfallstor der Eroberer.

Inhalt

Fragen Sie uns!

Sizilien-Suche  •  Einfach und werbefrei:

Karte für einen Ausflug zur Scala dei Turchi

Karte für einen Ausflug zur Scala dei Turchi
  • Anfahrt
  • Parken auf dem Seitenstreifen
  • Treppe hinunter zum Strand
  • Strand
  1. Wenden
  2. Eingang
  3. Bar, Restaurant
  4. Bar am Strand
  5. Scala dei Turchi
  6. Felsen direkt unter der Wasseroberfläche

Mit dem Mietwagen zur Scala dei Turchi

Mietwagen für einen Sizilien-Urlaub

Die Scala dei Turchi liegt nur wenige Kilometer von der Strada Statale SS115 entfernt. Die Staatsstraße SS115 verbindet Trapani im Westen mit Ragusa im Osten. Wer aus dem Norden (wie z.B. Cefalù oder Palermo) kommt fährt über die Strada Statale SS189. Sie stößt südlich von Agrigento auf die SS115.

Die blaue Linie oben in der Karte markiert die Verbindung zwischen der SS115 und dem "Parkplatz" der Scala dei Turchi. Dabei handelt es sich allerdings weniger um einen "Platz", als vielmehr um den Seitenstreifen der Strada Provinciale 68.

Um in zu sehen, zoomen Sie zuersteinmal die Karte um den Marker 2 herum. Danach schalten Sie die Karte mit einem Klick auf das Icon links unten in den Modus "Earth". Nun sehen Sie die parkenden Autos entlang der grünen Linie. Um sich dort einzureihen, nutzen Sie am besten die Wendemöglichkeit bei Marker 1.

Weitere Informationen für einen mobilen Sizilien-Urlaub finden Sie auf der Seite Mietwagen.

Die Scala dei Turchi von oben

Die Scala dei Turchi von oben

Ein ganzer Tag an der Scala dei Turchi

Scala dei Turchi - Unterwasserfelsen

Die Scala dei Turchi ist nicht nur schön anzuschauen. Die rund geschliffenen Stufen eigenen sich auch ganz hervorragend als Sonnenstuhl. Beliebt ist natürlich auch der Strand am Fuß des weißen Felsen. Hier lässt es sich prima den ganzen Tag aushalten.

Dabei hilft auch eine große Bar, die etwa auf halbem Wege von der Straße hinunter zum Strand liegt (Marker 3). Seewärts, ein paar Meter von der Scala dei Turchi entfernt liegt ein Felsen direkt unter der Wasseroberfläche (Marker 6). Er ist ein beliebtes Ziel todesmutiger Schwimmer.

Haben sie den Unterwasserfelsen erreicht, spazieren sie auf ihm herum und lassen sich fotografieren. Wer so selber scheinbar auf dem Wasser gehen möchte sei allerdings gewarnt: Die Brandung ist hier nicht zu unterschätzen. Schwimmanfänger sollten sich also lieber in sicherer Entfernung an dem Schauspiel erfreuen.

Wie Sie sehen, ist die Scala dei Turchi nicht nur ein geologisches Wunder, sondern auch einer der interessantesten Strände der Welt. Entsprechend voll ist es hier in der Hochsaisaon. Wer also in der glücklichen Lage ist seinen Sizilien-Urlaub in den Herbst zu verlegen, hat deutlich mehr von der Scala dei Turchi. Geradezu perfekt ist es natürlich mitten in der Woche.

Video "Taberna Mylaensis Alla Scala dei Turchi di Realmonte" starten

Wer gar nicht schwimmen, sondern in Ruhe auf der Scala dei Turchi herumklettern möchte, kommt am besten an sonnigen Tagen im Winter.

Und wenn Sie ganz viel Glück haben gibt es sogar vor der Scala dei Turchi Konzerte, wie das im Video rechts gezeigte. Nach Sonnenuntergang ist das natürlich besonders eindrucksvoll.

Wie die Scala dei Turchi entstand

Scala dei Turchi - Detail

Hat man sich erstmal an dem Naturschauspiel satt gesehen, kommt natürlich eine Frage auf: Wieso ist dieser Felsen so weiß und woher kommen die Stufen? Schuld an allem sind die "Umherirrenden" - das nämlich ist die Bedeutung des altgriechischen Wortes "Plankton".

Für viele dieser Umherirrenden gilt die Regel der harten Schale und des weichen Kerns: Die Hülle von Kieselalgen, einem typischen Vertreter pflanzlichen Planktons, besteht z.B. aus Quarz. Andere Plankton-Vertreter schützen sich mit kalkhaltigen Schalen. Diese mineralischen Schalen überdauern natürlich den Tod der kleinen Kreaturen.

Tritt letzterer massenhaft auf, bleiben ganze Mineralschichten übrig. Solch ein Massensterben setzt besonders dann ein, wenn das Meer verdunstet. "Das kann ja lange dauern" mögen Sie jetzt denken. Aber nicht, wenn das Meer flach ist. Und genau das ist dem Mittelmeer rund um Sizilien schon mehrfach passiert. Übrig blieben dann eine Salzwüste und eben die Schalen des Planktons.

Video "Dallol volcano in the Danakil desert, Great Rift Valley, Ethiopia" starten

Wie so etwas im Extremfall aussehen kann zeigt das Video rechts aus Dallol. Hier, im Norden Äthiopiens, kommt heißes Grundwasser aus der Erde. In ihm sind die verschiedensten Salze und Mineralien gelöst.

Bei ganzjährigen mittleren Tagestemperaturen von 35°C und der völligen Abwesenheit von Regen verdunstet dieses Wasser sehr schnell. Die übrigbleibenden Salze und Mineralien bilden eine dicke, bunt glitzernde Schicht. Da kann selbst die Scala dei Turchi nicht mithalten.

Die hier im Laufe der Jahrmillionen ausgefallenen Mineralien haben eine genauso dicke wie "banale" Mergel-Schicht gebildet. Diese ist viel weitläufiger als die Scala dei Turchi vermuten lässt. Nirgends sonst ragt allerdings ein freiliegender Mergel-Fels direkt ins Meer und erlaubt so Wind und Wetter ihn zu formen.

Bleiben Sie in Kontakt

Ein Sizilien-Urlaub ist grundsätzlich immer zu kurz. Kaum hat man ein wenig Sonne getankt - schon geht es wieder zurück in den kalten Norden. Und dabei hätte es noch sooooo viel zu sehen gegeben.

Glücklicherweise können wir heute Sizilien auch ein wenig im heimischen Wohnzimmer erleben. Dabei helfen uns Facebook, Google+ und weitere Medien. Klicken Sie einfach in der folgende Liste auf deren Logos und schon wärmt Sie die sizilianische Sonne - wenigstens ein bischen:

Pinterest Logo Pinterest bietet Ihnen eine Unmenge wunderschöner Sizilien-Bilder...
Instagram Logo ... und auf Instagram finden Sie noch mehr davon
Facebook Logo Teilen Sie auf Facebook Ihre Sizilien-Erfahrungen mit anderen
Google+ Logo Google+ bietet Ihnen Informationen von Reiseprofis
Twitter Logo Verfolgen Sie die neuesten Sizilien-Nachrichten auf Twitter

Ihnen steht mehr der Sinn nach ausführlichen Informationen?
Dann abonnieren Sie einfach unseren kostenlosen Sizilien-Newsletter:

Er ist nicht nur kostenlos, sondern auch kurz:
Ein oder zwei Sätze und ein Link leiten Sie zur eigentlichen Informationsquelle.
Diese findet sich häufig bei der Sizilien-Expertin Britta Bohn:

Logo Sizilien-Blog Brittas Sizilien-Blog
Logo Sizilien verstehen Brittas Artikelsammlung Sizilien verstehen

Zur Fotostrecke "Scala dei Turchi"

In der Fotostrecke zu dieser Webseite finden Sie viele Bilder in höherer Auflösung. Klicken Sie einfach auf den Filmstreifen unten. Einige der Bilder können Sie frei nutzen, sofern Sie die Fotografin/den Fotografen nennen. Die Fotografin/der Fotograf freuen sich sicherlich auch über einen Link zu ihrem Profil bei Facebook oder Google+.

Zur Fotostrecke 'Scala dei Turchi'

Fragen Sie uns!

Die ideale Ferienwohnung

Ferienwohnungen im Mer et Soleil

Mer et Soleil   ⇒ Info

  • Ferienwohnungen direkt am Meer
  • Private Badebucht
  • Eingebettet in einen Pinienhain
  • Sichere Parkplätze
  • Entfernung Meer:  50 m
  • Entfernung Bahnhof:  3,5 km
Ferienwohnungen im Villaggio Santino

Villaggio Santino   ⇒ Info

  • Ferienwohnungen direkt am Meer
  • Private Badebucht
  • Eingebettet in mediterranes Grün
  • Sichere Parkplätze
  • Entfernung Meer:  50 m
  • Entfernung Bahnhof:  3 km
Ferienhaus Villa Marie

Villa Marie   ⇒ Info

  • Ferienhaus direkt am Meer
  • Felsbadebucht mit Badeplateaus
  • Ruhige Lage
  • Sehr gepflegt
  • Entfernung Meer:  30 m
  • Entfernung Bahnhof:  4 km
Die Einfahrt zur Villa Caterina in Cefalu

Villa Caterina   ⇒ Info

  • Große Villa in traditionellem Stil
  • 6 abgeschlossene Ferienwohnungen
  • Großer mediterraner Garten
  • Ideal für Familien
  • Entfernung Meer:  0.8 km
  • Entfernung Bahnhof:  0.6 km
Ferienwohnung in der Casa Maria in Santa Flavia - Balkon der Ferienwohnung 'Stella'

Casa Maria   ⇒ Info

  • Ruhige Altstadt-Lage
  • Ideal für preisbewusste Sizilien-Urlauber
  • 8 abgeschlossene Ferienwohnungen
  • 2 davon mit großer Dachterrasse
  • Entfernung Meer:  1.3 km
  • Entfernung Bahnhof:  0.5 km
Ferienwohnung Casa Chloé in Santa Flavia

Casa Chloé   ⇒ Info

  • Zentrale Altstadt-Lage
  • Lebhafte und sympathische Nachbarschaft
  • Buntes Licht  mit Philips Hue
  • Entfernung Meer:  1.1 km
  • Entfernung Bahnhof:  0.1 km
  • Gasetagenheizung für einen Winter-Urlaub
Ferienwohnung Casa Colibrì in Santa Flavia

Casa Colibrì   ⇒ Info

  • Zentrale Altstadt-Lage
  • Balkon mit Meerblick
  • Dachterrasse mit Meerblick
  • Entfernung Meer:  1.3 km
  • Entfernung Bahnhof:  0.5 km
  • Komfortheizung für einen Winter-Urlaub
Ferienwohnung Casa Enza in Santa Flavia

Casa Enza   ⇒ Info

  • Kleines Penthouse
  • Wohnfläche:  50
  • Dachterrasse:  130 mit Panoramablick
  • Entfernung Meer:  1.2 km
  • Entfernung Bahnhof:  0.2 km
  • Komfortheizung für einen Winter-Urlaub
Ferienwohnung Casa Panorama in Santa Flavia

Casa Panorama   ⇒ Info

  • Kleines Penthouse
  • Wohnfläche:  35
  • Dachterrasse:  25 mit Panoramablick
  • Entfernung Meer:  1 km
  • Entfernung Bahnhof:  0.1 km
  • Komfortheizung für einen Winter-Urlaub

Immobilie kaufen

Immobilie kaufen

Immobilie kaufen   ⇒ Info

Schon seit vielen Generationen ist Sizilien ein Auswanderungsland. Sizilianer zieht es Richtung Nord-Italien - wie z.B. Domenico Dolce - oder gleich in die USA - wie z.B. einen gewissen Salvatore Pacino, den Vater von Al Pacino.

Was aber passiert mit den zurückgelassenen Häusern? Meistens nichts! Um das zu ändern, werden sie mittlerweile für einen symbolischen Preis verkauft - wie z.B. in Pollina. Greifen Sie zu!

Fragen Sie uns!

Sizilien-Suche  •  Einfach und werbefrei:

© 2012-2015 Trip Tipp Sicily

Letzte Änderung: 13. Mai 2017